Adrian Cygan

Foto: DMW/Axel Nickolaus

Foto: DMW/Axel Nickolaus

Adrian Cygan wurde im Jahre 1989 in Lodz Polen geboren. Seinen ersten Cellounterricht erhielt er im Alter von 7 Jahren. Im Jahr 2013 schloss er das Masterstudium bei Prof. Stanislaw Firlej an der Hochschule für Musik in Lodz ab. Während Schulausbildung und Studium nahm er sowohl an Internationalen Orchesterakademien als auch Meisterkursen teil und widmete sich inzwischen der Kammermusik. Bis 2012 spielte er mit seinem Streichquartett Navis Konzerte in Polen und Ausland u. a. im Rahmen des Juilliard String Quartet Seminars in New York. Seit 2012 entwickelt er seine Interesse für die historische Auffürungpraxis bei verschiedenen Cellisten (Phoebe Carrai, Nicholas Selo, Guido Larisch, Jakub Kosciukiewicz). Im Oktober 2013 begann er das Barockcellostudium bei Markus Möllenbeck an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Zusammen mit dem Cicerone Ensemble erreichte er im September 2014 das Semifinale des Van Wassenaer Concours in Utrecht. Im März 2015 wurden sie beim Deutschen Musikwettbewerb mit dem Stipendium des DMW ausgezeichnet. Seit 2014 ist er Mitglied des Ensemble für Alte Musik Interrogatio in Würzburg.